La cattedrale di Santa Maria Assunta

Architektonische Highlights, Ischia

Via Luigi Mazzella 43
Ischia, Italien
Informationen zu La cattedrale di Santa Maria Assunta:

„Treffen wir uns bei der Treppenmadonna!“ Die Einheimischen nutzen die meist so genannte Madonna della Scala gerne als Treffpunkt. Und sie macht ordentlich was her, die schmucke Kathedrale (um 1400), die der Jungfrau Maria geweiht ist. Im Lauf der Zeit mehrmals umgebaut, punktet die Kirche heute außen mit einem fröhlichen Anstrich in Gelb-Weiß und innen mit viel Stuck und Gold. Mehr als nur einen Blick wert sind das Holzkruzifix (13. Jh.) links vom Hauptaltar, die „Himmelfahrt Marias“ des Malers Giacinto Diano (spätes 18. Jh.) und das Taufbecken aus der Spätrenaissance, getragen von den attraktiven Tugenden Sanftmut, Gerechtigkeit und Klugheit.

Kommentare zu La cattedrale di Santa Maria Assunta

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben