Soltaniye

Geographical, Soltaniye


Soltaniye, Iran
Informationen zu Soltaniye:

Es waren angeblich das kühle Sommerklima und die ergiebigen Weidegründe, in die sich der mongolische Herrscher Oldjaitu verliebte, weil sie ihn an seine Urheimat in Zentralasien erinnerten. So beschloss er, auf der fruchtbaren Ebene 130 km westlich von Qazvin in nur 40 Jahren aus dem Nichts eine großartige Stadt zu bauen. Wenig später wurde die „Residenz der Sultane“, so die Übersetzung, vom Eroberer Timur fast völlig zerstört. Was vom Glanz blieb, ist allein das Mausoleum des Gründers. Aber das hat es in sich: 10 000 Mann sollen mit der Aushebung der Fundamente für den achteckigen Kolossalbau beschäftigt gewesen sein, 500 Zimmerer und 5000 Steinmetze mit Aufbau und Ausgestaltung. Die Kuppel zählt mit 52 m zu den weltweit höchsten je aus Ziegeln errichteten. Ihr Inneres ist äußerst originell mit Stuck verziert, aber leider bis zum Scheitel hinauf komplett eingerüstet. In der Stadt gibt es keine Unterkunft. Ein sehr gediegenes, dennoch preisgünstiges Quartier ist das Grand Hotel im nahen Zanjan.

Kommentare zu Soltaniye

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben