Thrissur

Geographical, Thrissur


Thrissur, Indien
Informationen zu Thrissur:

Aufgrund ihrer reichen Geschichte und der architektonischen Meisterleistungen wird „die Stadt von Lord Shiva“ als kulturelle Hauptstadt von Kerala bezeichnet. Über Jahrhunderte gehörte Thrissur (318 000 Ew.) zum Königshaus von Kochi. Viele Herrscher und Dynastien, aber auch Kolonialmächte wie Holland und Großbritannien waren am politischen und kulturellen Wachstum der Stadt und ihrer Region beteiligt. Das bezeugen prächtige Tempel und bemerkenswerte Kirchen. Malerisch auf einem Hügel, umgeben von vier gopurams (Tempeltürme), steht der Vadakkunath-Tempel aus dem 12. Jh. Die Tempelwände sind mit exquisiten Malereien verziert, das Holzgebälk mit schönen Schnitzereien versehen. Er ist auch Ziel des großen Aufmarschs geschmückter Elefanten im April/Mai während des Pooram-Festivals. Allerdings dürfen Nichthindus das Tempelinnere nicht betreten, sondern nur den Hof und den Rundgang entlang der Außenmauer. Der 30 km nordwestlich von Thrissur gelegene Guruvayoor-Kshethram-Tempel ist einer der bekanntesten in Kerala. Neben dem Tempel können Sie im Guruvayur Devaswom Institute zuschauen, wie die Kunst der Wandmalerei gelehrt wird. Weit überragen die Türme der Basilika Lady of Dolours, auch Puthan Pally („neue Kirche“) genannt, die Stadt. Von dem 87 m hohen Bible Tower genießen Sie einen phantastischen Panoramablick. Der strahlend weiße Bau gilt als die größte Kirche Asiens und ist berühmt für seine indogotische Bauweise. Der Grundstein wurde 1929 gelegt, geweiht wurde die Basilika aber erst 1940. Die Kathedrale Our Lady of Lourdes dagegen beeindruckt vor allem durch eine unterirdische Kapelle.

Kommentare zu Thrissur

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben