Belur Nagasandra

Geographical, Bengaluru


Bengaluru, Indien
Informationen zu Belur Nagasandra:

Mit ihren zahlreichen Relieffriesen, großen Skulpturen und feinen Dekors gehören die Tempelbauten von Belur zu den künstlerisch bedeutendsten Indiens. In der Hoysala-Dynastie (11.–14. Jh.) geschaffen, faszinieren sie durch die Figurenfülle und die Präzision der Darstellung. Über 100 Jahre baute man an dem großen Vishnu-Tempel Channeskeshava, gestiftet zur Erinnerung an einen Sieg der Hoysala-Armee gegen die CholaHerrscher. Der Tempel ist vollständig mit Figuren bedeckt. Sein sternförmiger Grundriss schafft viele Nischen und weite Fassadenflächen für rund 650 Elefanten (Zeichen der Königsmacht, rund 650 Figuren), graziöse Frauen und erotische Spiele. Selbst König und Königin sind nackt.

Kommentare zu Belur Nagasandra

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben