Heiligenblut am Großglockner

Geographical, Heiligenblut am Großglockner


Heiligenblut am Großglockner, Österreich
Telefon: +43 4824 200121
Fax: +43 4824 200143
Website:
E-Mail: office@heiligenblut.at
Informationen zu Heiligenblut am Großglockner:

Was für ein Postkartenmotiv! Da muss fast die Bezeichnung kitschig herhalten. Die Ansicht des Gebirgsdorfs am Fuß des Großglockners im Nationalpark Hohe Tauern dominiert die hoch aufragende gotische Kirche. Seinen Namen erhielt es, weil der byzantinische Feldherr Briccius angeblich hier im Jahr 914 von einer Lawine verschüttet wurde. Mit dabei soll er ein Fläschchen mit dem Blut Christi gehabt haben. Diese Reliquie wird in der Kirche verwahrt. Heute ist Heiligenblut beliebt bei Skifahrern, vor allem Freeridern, und Bergsteigern, aber in erster Linie natürlich Ausgangspunkt der Großglockner-Hochalpenstraße. Aus dem traditionellen Hotel Glocknerhof wurde die stylische Nationalpark Lodge Grrossglockner, ein moderner Treffpunkt für OutdoorFans. Unter dem Motto „Into the wild“ werden spezielle Naturerlebnisse angeboten. Traditionelles Essen bekommen Sie im Dorfstüberl. In Apriach, 6 km südlich von Heiligenblut, sind frei zugänglich einige alte Stockmühlen zu sehen. Wer die Faszination Wasser erleben will, hält auf der Route über die B107 nach Spittal direkt an der Straße beim Restaurant Hexenkuchl. Hier startet eine rund 45-minütige Wanderung (auch für Kin-der geeignet) zum Jungfernsprung, einem spektakulären 130 m hohen Wasserfall. Der kalte Sprühnebel ist Balsam für die Lunge. Besonders eindrucksvoll ist das Schauspiel zur Zeit der Schneeschmelze im Mai/ Juni.

Kommentare zu Heiligenblut am Großglockner

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben