Naturpark Haßberge

Botanische Gärten & Parks, Haßfurt

Am Herrenhof 1
Haßfurt, Deutschland
Telefon: +49 9521 27224
Website:
Informationen zu Naturpark Haßberge:

In den ruhigen Haßbergen warten reizvolle Fachwerkstädtchen, Mischwälder, Wiesengründe und Bäche darauf, entdeckt zu werden, aber auch alte Burgen und Schlösser. Über ein Drittel der ehemaligen Ritter- und Adelssitze Unterfrankens liegen hier. Wie ein Adlernest thront auf einem Bergrücken die Burgruine Altenstein (70 km), deren Ursprünge aus dem 13. Jh. stammen. Die Ruine mit Resten von einer Kapelle, Wehrtürmen und Kellergewölben ist Teil des burgenkundlichen Lehrpfads in den Haßbergen.Das schöne Fachwerkstädtchen Zeil am Main (67 km) diente den Bischöfen von Bamberg einst als Richtstätte. Hier wurden im Mittelalter über 400 Menschen als „Hexen“ verbrannt. Im Dokumentationszentrum Zeiler Hexenturm wird dieser Teil der Geschichte am Originalschauplatz lebendig. Gut essen und trinken kann man im Gutsgasthof Andres im Weiler Pettstadt bei Kirchlauter östlich von Zeil. Fische und Enten stammen aus eigener Aufzucht, Wurst und Schinken sind hausgemacht, das Brot kommt aus dem eigenen Holzbackofen, der Most von den umliegenden Streuobstwiesen, und auch der Schnaps wird selbst gebrannt. Eisenbahnfans kommen in Hofheim auf ihre Kosten. Da Eisenbahnmuseum von Familie Lehmann im alten Bahnhof zeigt die Geschichte des „Hofheimerle“, das bis 1995 durch die Haßberge tuckerte, und noch vieles mehr.

Kommentare zu Naturpark Haßberge

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben