Rehberger Graben

Landschaftliche Highlights, Sankt Andreasberg


Sankt Andreasberg, Deutschland
Informationen zu Rehberger Graben:

Der Rehberger Graben wurde 1699–1703 angelegt, um das Wasser der großen Moore für 88 Wasserräder in den Gruben zu nutzen. Heute produzieren sechs mit Grabenwasser angetriebene Kraftwerke 6,5 Mio. kW im Jahr. Der Weg im Norden von St. Andreasberg überwindet die 723 m hohe Jordanshöhe (mit geologischem Lehrpfad) und folgt dem überdeckten Graben hoch über dem Odertal. Beliebt ist die Gaststätte Rehberger Grabenhaus, bei der Sie abends Wildfütterungen erleben können. Am Goetheplatz erheben sich steile Hornsteinklippen. Hier fand Goethe 1777 den Beweis für die feurige Natur der Erde: Der glutheiße Granit im Erdinneren ließ die Tonschiefersedimente schmelzen und verwandelte sie in Hornstein.Eine gute Bademöglichkeit bietet sich nach 7km des Wanderns am Oderteich, dabei sind aber unbedingt die Schutzzonen des Nationalparks zu respektieren. Der Oderteich, erbaut 1714–21, ist die älteste Talsperrein Europa. Über seine 18 m hohe Staumauer führt heute die Harzhochstraße. Reizvoll ist der Weg durch das Odertal mit Besuch der Waldgaststätte Rinderstall. Am Westufer des Oderteichs verläuft ein 4 km langer Waldweg durchs Hochmoor nach Torfhaus, der seinem Namen „Märchenweg“ mit sagenhaften An- und Ausblicken alle Ehre macht. Am Ostufer beginnt der ca. dreistündige Aufstieg zum Brocken über Oderbrück.

Kommentare zu Rehberger Graben

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben