Eisenhüttenstadt

Geographical, Eisenhüttenstadt


Eisenhüttenstadt, Deutschland
Informationen zu Eisenhüttenstadt:

Stalinstadt hießen die Wohnsiedlungen, die ab 1950 für die Arbeiter des neuen „Eisenhüttenkombinats Ost“ entstanden. Als der sowjetische Herrscher in Ungnade gefallen war, erfolgte 1961 die Umbenennung in Eisenhüttenstadt. Die auf dem Reißbrett konzipierte „erste sozialistische Stadt der DDR“ (40000 Ew.) mit großzügigen Park- und Freiflächen ist auf ihre Art sehenswert, die Wohnkomplexe zwischen Beeskower-, Karl-Marx-, Friedrich-Engels- und Diehlower Straße sind denkmalgeschützt. Das Dokumentationszent-rum Alltagskultur der DDR hat etwa 70000 Gegenstände zusammengetragen, von FDJ-Hemden über Präsent-20-Anzüge bis zu Mondos-Verhüterli-

Kommentare zu Eisenhüttenstadt

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben