Gefallene der 39er

Touristenattraktionen, Düsseldorf

Ehrenhof
Düsseldorf, Deutschland
Informationen zu Gefallene der 39er:

Die Reste des Denkmals von Jupp Rüb­sam für die Gefallenen des 39. Füsilier­regiments stehen nahe der Tonhalle. 1928 war es zuerst dort aufgestellt worden, nachdem die Jury und die Künstlerverei­nigung ausdrücklich den humanistischen Charakter der Skulptur gewürdigt hatten. Militärischen Kreisen war es jedoch nicht „heldisch“ genug; antisemitische Schmierereien verunstalteten es häufig und 1930 wurde ein Sprengstoffanschlag darauf verübt. Im März 1933 brachen es die Nazis ab und enthüllten stattdessen 1939 ein pathetisches Denkmal am Reeser Platz, das noch heute steht und immer wieder für Ärger gesorgt hat. Der Torso der Skulptur von Jupp Rübsam wurde 1978 als „Mahnung gegen Terror und Intoleranz“ in der Nähe des ursprünglichen Standorts wieder aufgestellt.

Kommentare zu Gefallene der 39er

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben