Raekoja plats

Architektonische Highlights, Tartu

Raekoja plats
Tartu, Estland
Informationen zu Raekoja plats:

1789 im damals topmodernen Stil des Frühklassizismus gebaut. Vom Turm erklingt täglich zweimal (12 und 18 Uhr) ein Carillon, ein bespielbares Glockenspiel. Die Figuren auf dem Brunnen des Rathausplatzes sagen viel über das Lebensgefühl in Tartu aus: Es sind die „küssenden Studenten“ (Suudlevad tudengid). Der trapezförmige Rathausplatz ist ebenfalls klassizistisch gerahmt, ein Haus (Nr. 18) scheint schief zu stehen. Der Eindruck täuscht nicht: Es wurde 1793 auf Pfählen auf sumpfigen Untergrund errichtet. Als der Wasserspiegel sank, neigte sich das Haus. Pisa lässt grüßen.

Kommentare zu Raekoja plats

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben