San Pedro de Macorís

Geographical, San Pedro de Macorís


San Pedro de Macorís, Dominikanische Republik
Informationen zu San Pedro de Macorís:

Wahrzeichen der nur rund 10 km von Juan Dolio entfernten, geschäftigen Provinzhauptstadt am Río Iguamo sind ihre großen Zuckerfabriken. Gegründet 1822, erlebte sie ihre Blütezeit nach dem Ersten Weltkrieg, als die Zuckerpreise hochschnellten. Die überwiegend aus Kuba stammenden Zuckerbarone machten damals aus San Pedro ein dominikanisches Havanna, wovon im Zentrum schöne restaurierte Häuser zeugen. Die alte Lok von 1912 auf der Rotonda am Ortseingang befuhr noch ein ursprünglich 245 km langes Schienennetz zwischen den Zuckerfabriken. An die zur Blütezeit zugewanderten Zuckerarbeiter von der englischsprachigen Karibikinsel La Tortola, die "cocolos", erinnert der wenige Kilometer nördlich gelegene Ort Batey Consuelo, Geburtsort von Baseballstar Sammy Sosa. Dort steht noch eine alte Lokomotive von 1904.

Kommentare zu San Pedro de Macorís

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben