Zu Miao

Architektonische Highlights, Foshan

Zumiao Road
Foshan, China
Website:
Informationen zu Zu Miao:

Südwestlich von Kanton liegt in der sonst reizlosen Handelsstadt Foshan dieser prächtige daoistische Tempel, dessen Name übersetzt in etwa "Ahn aller Tempel" bedeutet. Seit der Song-Zeit wird hier die kriegerische Gottheit Zhenwu (Kaiser des Nordens) verehrt. Am südlichen Ende der lang gezogenen Anlage ist die Theaterbühne Wanfu Tai (1685) mit feinem Schnitzwerk in Schwarz und Gold zu sehen. Weiter nördlich steht ein Schmucktor aus der Ming-Zeit, im Teich sitzt, in Stein dargestellt, eine Schildkröte mit einer Schlange auf dem Rücken - die symbolhaften Begleiter der Gottheit. Die Firste der Haupthalle Lingying sind verschwenderisch mit Keramikfiguren aus der späten Qing-Zeit (1899) verziert. Innen gibt es zwei große Schreine mit Figurenszenen - unter anderem werden Zylinder tragende Ausländer gedemütigt - in vergoldeter Holzschnitzerei, ebenfalls von 1899. Ferner sieht man 18 überlebensgroße Himmelsgeneräle (Lack mit Goldüberzug, 17. Jh.), altes Zeremonialgerät und die Bronzestatue (1452) des Zhenwu selbst.

Kommentare zu Zu Miao

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben