Zeche Erin

Architektonische Highlights, Castrop-Rauxel

Bodelschwingher Straße 1
Castrop-Rauxel, Deutschland
Informationen zu Zeche Erin:

Sind Sie schon einmal in einem Gewerbepark spazieren gegangen? Tun Sie das einfach mal. Das Fördergerüst der 1983 stillgelegten Zeche Erin ist sein Wahrzeichen. Erin ist der keltische Name für die „grüne Insel” Irland, schließlich war der Ire Thomas Mulvany der Zechengründer. Auf dem ausgehöhlten Untergrund erstreckt sich eine schnurgerade Parkachse, die die Grundform eines barocken Gartens aufnimmt. Der Rest dieser Recyclinglandschaft ist modelliert wie eine irische Hügellandschaft. Nachts werden der 68 m hohe Förderturm und der Hammerkopfturm angestrahlt.

Kommentare zu Zeche Erin

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben