Recoleta

Geographical, Buenos Aires


Buenos Aires, Argentinien
Informationen zu Recoleta:

Hier zeigt sich Buenos Aires überraschend französisch. Seit 1880 entwickelte sich der elegante Stadtteil zur Residenz der liberalen Oligarchie des Landes. Prunkpaläste wie die heutige französische Botschaft (Cerrito 1399), die brasilianische Botschaft (Arroyo/Cerrito), das ebenfalls in einer Patrizierresidenz eingerichtete Palacio Duhau Park Hyatt Hotel (Alvear 1661) oder auch der elitäre Jockey- Club (Av. Alvear 1345) erinnern an die wirtschaftlichen Glanzzeiten der vorletzten Jahrhundertwende. Heute sind die extravaganten Bauten längst zwischen Büro- und Apartmenthäusern eingekeilt. Edelboutiquen liegen vor allem zwischen den Nummern 1700 und 1900 in der Avenida Alvear und Avenida Presidente Quintana. Gegenüber der Flaniermeile, am anderen Ende der Plaza Francia, auf der sich am Wochenende ein Künstlermarkt ausbreitet, liegt der Friedhof von Recoleta. Der Besuch in der gemauerten Totenstadt mag befremden. Erdbestattungen sind in Argentinien selten und nur für fünf Jahre zulässig. So findet die Beisetzung in monumentalen Bauten, bóvedas, oder in Mauernischen mit Schubfächern statt. Mit hohen Rollleitern stecken Friedhofswärter die dargebrachten Blumen in Metallvasen. Unter den Grabmonumenten sind auch die vieler Staatspräsidenten Argentiniens und das der legendären Evita Perón.

Kommentare zu Recoleta

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben