Chocolate Hills

Landschaftliche Highlights, Bohol


Bohol, Philippinen
Informationen zu Chocolate Hills:

Vom Flugzeug aus sieht die mysteriöse Hügelformation aus wie ein Heer von gigantischen Schokopralinen. Exakt 1268 braune Kuppen erheben sich aus der vor Urzeiten noch unter Wasser stehenden Ebene im Zentrum Bohols. Die meisten Hügel sind um die 40 m hoch, einige auch bis zu 120 m. Während der Name leicht durch die schokoladenbraune Farbe in der Trockenzeit (Dezember bis April) zu erklären ist, rätseln Forscher über die Entstehungsgeschichte dieses geologischen Phänomens. Möglicherweise sind es abgeschliffene Überreste uralter Unterwasserformationen. Die Insulaner halten es lieber mit einer Legende. Danach weinte der Riese Arogo bitterlich, als seine große Liebe Aloya starb. Seine Tränen erstarrten zu jenen Hügeln, die heute Chocolate Hills heißen. Sie können per Taxi eine Tour zu den Hügeln unternehmen; ein sehr gut Englisch sprechender Fahrer ist Jude M. Ybas. Ausgeschilderte Wanderwege gibt es nicht. Einheimische fahren Sie auch gern auf Mopeds durch die Hügellandschaft (maximal 300 Pesos zahlen!). Resorts auf Panglao Island organisieren Tagestrips zu den Chocolate Hills. Nur wer auf den oft fotografierten Sonnenaufgang nicht verzichten will, übernachtet im schlichten Chocolate Hills Hotel am Fuß der 200 Stufen höher gelegenen Aussichtsplattform.

Kommentare zu Chocolate Hills

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben