Regierungsviertel

Geographical, Berlin


Berlin, Deutschland
Informationen zu Regierungsviertel:

Rund um den Reichstag scharen sich Parlamentsgebäude, die sich spangenartig von Westen nach Osten ziehen. Das Bundeskanzleramt wurde nach Plänen der Architekten Axel Schulte und Charlotte Frank errichtet, die auch das Gesamtkonzept für das Regierungsviertel entwarfen. Wegen seiner boxartigen Gestalt wird das 2001 fertiggestellte Kanzleramt auch "Kanzlerwaschmaschine" genannt. Vor dem Portal symbolisiert die Stahlplastik "Berlin" von Eduardo Chillida mit vier ineinandergreifenden Armen die deutsche Einheit. Nördlich vom Reichstag steht das Paul-Löbe-Haus, benannt nach dem Reichstagspräsidenten der Jahre 1924-32. Es beinhaltet u. a. 21 Sitzungssäle und 550 Räume für 275 Abgeordnete und deren Mitarbeiter. Auf der gegenüberliegenden Seite der Spree zeigt als Pendant das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus gen Osten. Das nach einer Reichstagsabgeordneten benannte Gebäude wird derzeit erweitert. Es beherbergt u. a. die umfangreiche Parlamentsbibliothek. Architektonisch interessant sind auch die sogenannten Ministergärten mit zahlreichen Landesvertretungen nordöstlich des Potsdamer Platzes.

Kommentare zu Regierungsviertel

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben