Saints-Pierre-Et-Guidon

Architektonische Highlights, Bruxelles

Place de la Vaillance
Bruxelles, Belgien
Informationen zu Saints-Pierre-Et-Guidon:

Nur wenige kennen die alte gotische Kirche am früheren Markt der Pferdehändler. Ihre Krypta ruht auf den Säulen einer römischen Villa, der ursprüngliche Grabstein von Sankt Guido stammt aus einem keltischen Heiligtum. Später gelangte der Schutzpatron der Pferdehändler und Kutscher in eine Renaissancekapelle, letztlich noch in einen neogotischen Schrein. Saints-Pierre-et-Guidon war lange Zeit eine Station der Pilger auf dem Weg nach Santiago di Compostela. Bemerkenswert sind die Fresken des Rubens-Schülers Gaspar de Craeyer.

Kommentare zu Saints-Pierre-Et-Guidon

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben