Residenzschloß Bad Urach

Architektonische Highlights, Bad Urach

Bismarckstraße 16
Bad Urach, Deutschland
Telefon: +49 7125 158490
Website:
E-Mail: info@schloss-urach.de
  • 0 0 5 0 0 (0)
Informationen zu Residenzschloß Bad Urach:

Kaum hatte er Urach zur Residenz erwählt, begann Ludwig I. 1443 flugs mit dem Bau eines Schlosses, das seine Nachfahren immer weiter verschönerten. Im monumentalen Palmensaal prangt Graf Eberhards Devise „Attempto“ (Ich wag’s) an den Wänden, im Goldenen Saal das legendäre Riesenwildschwein, das an Herzog Ulrichs Jagderfolg im Jahr 1507 erinnert. Im 18. Jh. wurden das Rondellzimmer und der Weiße Saal kreiert – unter der Regie von Herzog Carl Eugen, dessen amouröse Eskapaden heute bei den Schlossführungen für pikanten Gesprächsstoff sorgen. Empfehlenswert sind die Sonderführungen zu ausgewählten Themen! Zu „magnifiquen Schlittenfahrten“ pflegte der Uracher Hof im Winter aufzubrechen. Um den Herzog und sein Gefolge standesgemäß zu transportieren, waren entsprechend luxuriöse Schlitten erforderlich. 22 solcher Prachtexemplare stellt das Museum in der weltweit größten Schau höfischer Prunkschlitten aus.

Öffnungszeiten
April-Okt.: Di.-So./Feiertag 10-17 Uhr. Nov.-März: Mi./Fr. 13-16, Di./Do. 10-16, Sa./So./Feiertag 12-17 Uhr. Geschlossen: 24./25./31.12 und 1.1. Führungen: April-Okt.: Di.-So./Feiertag 14.30 Uhr, Nov.-März: Sa./So./Feiertag 14.30 Uhr
Nach oben