Madalena

Geographical, Madalena


Madalena, Portugal
Informationen zu Madalena:

Wer mit der Fähre von Faial nach Pico übersetzt, passiert direkt vor Madalena die beiden markanten Felsen Ilhéu Deitado und Ilhéu em Pé (liegender und stehender Fels). Diese Reste eines untergegangenen Vulkans sind ein beliebter Tauchspot, erreichbar von den Tauchbasen in Madalena und Horta. In Madalena (2600 Ew.), dem größten Ort Picos, wird der Rhythmus von den im modernen Fährhafen anlegenden Schiffen bestimmt. Über dem Ufer und dem kleinen Naturhafen thront die PfarrkircheIgreja de Santa Maria Madalena aus dem 17. Jh. In ihrem Inneren finden Sie reich verzierte Retabeln. Am Fußballstadion auf der anderen Hafenseite lohnt sich der Besuch des Wal- und Tintenfischmuseums. Das Weinmuseum im ehemaligen Karmelitenkloster zeigt anhand von historischen Fotos und Gerätschaften die Geschichte des Weinanbaus auf Pico. Eindrucksvoll ist der riesige Drachenbaum auf dem Gelände. Südlich von Madalena befindet sich die Gruta das Torres, die längste Vulkantunnelröhre der Azoren. Im Besucherzentrum werden Sie mit Helm und Stirnlampe ausgestattet, dann geht es durch das zugewachsene Einsturzloch hinunter. Die Führung dauert ca. 45 Minuten und ist nicht nur für Geologen ein Erlebnis. Oberhalb von Madalena können Sie im märchenhaften Forstpark Quinta das Rosas über gewundene Pfade spazieren und unter exotischen Bäumen picknicken.

Kommentare zu Madalena

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben