Tigre

Geographical, Tigre


Tigre, Argentinien
Informationen zu Tigre:

Nur 30 km nördlich von Buenos Aires beginnt die einzige nahe gelegene Alternative zur landschaftlich etwas eintönigen Ebene der Pampa: das weit verzweigte, rund 2600 km² große und üppig bewachsene Delta des Río Paraná – eine sumpfige Inselwelt. Der südlichste Flussarm ist der Río Luján, an dessen linkem Ufer vor der Mündung in den breiten La-Plata-Strom die Vorstadt Tigre liegt. Zwischen den Flüssen Luján und Paraná erstreckt sich das etwa 100 km² große Naturschutzgebiet Paraná de las Palmas. Lastkähne transportieren die Produkte der Region, hauptsächlich Obst, durch das Gewirr der Wasserarme, bunte Märkte laden zum Stöbern ein. Zahlreiche Reisebüros bieten Exkursionen nach Tigre an. Wer auf eigene Faust fahren möchte, nimmt am besten die Vorstadtbahn in Richung Endstation Tigre vom Bahnhof Retiro aus. Am Kai der Estación Fluvial fahren die lanchas colectivo ab, die kleinen Ausflugsdampfer. Eine ausführlich beschriebene Tour nach Tigre finden Sie im Kapitel „Erlebnistouren“. In einer knappen Stunde erreichen Sie mit dem „Wasseromnibus“ von Interisleña das nette Restaurant Gato Blanco am Ufer des Río Capitán. Im Alpenhaus am Río Capitán können Sie deutsch-österreichisch essen und in Bungalows übernachten. Etwas weiter entfernt (90 Minuten Flussfahrt), abseits vom Wochenendrummel, ist die Hostería Los Pecanes, umschwirrt von vier verschiedenen Kolibriarten, ein schönes Ziel für einen Tagesausflug oder eine Übernachtung.

Kommentare zu Tigre

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

POIs in der Nähe

Nach oben