Alaçatı

Geographical, Alaçatı


Alaçatı, Türkei
Informationen zu Alaçatı:

Bis zur Jahrtausendwende ein verschlafenes Dorf an der engsten Stelle der Çeşme-Halbinsel hat sich Alaçatı zu einem bevorzugten Feriendomizil der Reichen und Schönen aus der ganzen Türkei entwickelt. Wunderschön restaurierte Steinhäuser aus dem späten 19. Jh. erinnern an den ehemals griechischen Charakter Alaçatıs. Cafés und Restaurants, hippe Boutiquehotels, schicke Souvenir- und Antiquitätenläden wechseln sich in den gepflasterten Gässchen ab. Am Horizont sieht man das erste Windkraftwerk der Türkei, das 1998 mit 12 Turbinen hier in Betrieb ging. Der Ort Alaçatı liegt ca. 3 km landeinwärts und besitzt zwei Strände: Die kilometerlangen Sanddünen von Ilıca im Norden teilt es sich mit den Urlaubern der ganzen Çeşme-Halbinsel, während um den eigenen Fischerhafen im Süden herum viele Surf- und Strand-Clubs angesiedelt sind. Das Surfen ist hier beinahe für jeden Urlauber ein Muss - wer in der Windstille sonnenbaden möchte, kommt besser nicht hierher. Über 300 Tage im Jahr weht der Wind, im Winter der kalte Poyraz aus dem Norden, im Sommer der laue Imbat und im schönen Herbst der Lodos, der noch warme Luft von Afrika herüberbringt.

Kommentare zu Alaçatı

Es wurde noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinzufügen

Nach oben