Unsere AutorenPeter Korneffel

Quelle: © Peter Korneffel

 

Peter Korneffel ist für DuMont Reise unterwegs auf Ecuador und den Galápagos-Inseln.

Was hat Sie zum Reisen und Schreiben gebracht?

Ich bin Journalist und arbeite seit 1994 als freier Reporter zu Lateinamerika und der Karibik, u.a. für DIE ZEIT, MARE, NEUE ENERGIE und verschiedene GEO-Magazine. Ursprünglich hatte ich eine Ausbildung als Medienpädagoge und Kabarettist gemacht. Ich leitete zunächst ein städtisches Jugendzentrum in Recklinghausen und ging dann mehrere Jahre als Solokabarettist auf Tournee. In einer Zeit, als ich raus in die Ferne und runter von der Bühne wollte, entdeckte ich plötzlich Ecuador als Rucksackreisender. Das ließ mich nicht mehr los. Schon bald ging ich fest nach Quito. Insgesamt acht Jahre lebte ich als Auslandsreporter in Ecuador; etwa 30 Reisen auf die Galápagos-Inseln zähle ich bislang.

Nach und nach bereiste ich fast alle Länder Südamerikas und verlegte mein Büro für drei Jahre nach Cartagena an der kolumbianischen Karibikküste. Die Themen meiner Reportagen kommen aus den Bereichen Wirtschaft, Umwelt, Wissenschaft und Reise. Spezialthemen sind Ecuador/Galápagos, Erneuerbare Energien und Alexander von Humboldt. Zahlreiche Reportagen, vor allem für das Magazin MARE, drehen sich um maritime Themen. Für die MARE-Reportage “Krieg in den Mangroven” wurde ich vom Bundespräsidenten mit dem “Medienpreis Entwicklungspolitik” sowie gemeinsam mit dem MAGNUM-Fotografen Alex Webb mit dem internationalen “Hansel-Mieth-Preis” ausgezeichnet. Meine für DIE ZEIT entwickelte Leserreise auf Humboldts Spuren durch Ecuador erhielt 2009 die “Goldene Palme“ von GEO Saison in der Kategorie “Entdecker- und Aktivreisen“.

Wie kam es zu Ihrem ersten Reiseführer bei DuMont?

Mein erster Reiseführer über Ecuador entstand 1998/99 in der Reihe “MAI’s Weltführer“, die jedoch bald nach der Jahrtausendwende vom Markt genommen wurde. Wenig später konnte ich mit meinem Ecuador-Wissen beim DuMont Reiseverlag als Autor andocken und einen Reiseführer in der Reihe “Richtig Reisen“ – heute das “DUMONT Reise-Handbuch“ – über Ecuador/Galápagos publizieren. Nach wie vor bereise ich Ecuador mehrmals jährlich zur Aktualisierung des Reiseführers, zu Auslandsreportagen und als vortragender Exkursionsleiter auf Leserreisen der ZEIT.

Nach welchen Kriterien wählen Sie die Inhalte Ihres Reiseführers aus?

Die spannendsten Orte und Routen herausstellen, außergewöhnliche Begegnungen und Erfahrungen einbauen, eine Mischung aus Erlebnis und Genuss kreieren, atmosphärisch zauberhafte Unterkünfte aufspüren. Dazu für jeden Geldbeutel das Optimale zusammenstellen.

Was packen Sie in Ihren Koffer, wenn Sie nach Ecuador fahren?

Sonnenschutz, Wanderschuhe, Kamera, Zigarillos, Yogamatte, Tauchermaske, Geschenke und das Übliche.

Was ist in ihrem Koffer, wenn Sie aus Ecuador zurück kommen?

Die meisten Sachen von der Hinreise sowie Keramiken, Literatur und Lederwaren.

Was unternehmen Sie, wenn Sie die Recherche vor Ort beendet haben?

Zum Sonnenuntergang um 18 Uhr ein kühles Bier in einem Panoramarestaurant über der Altstadt von Quito trinken und anschließend sehr gut essen.

Ihr schönstes oder beeindruckendstes Erlebnis während der Recherche?

In den Anden der überwältigende Blick bei Sonnenaufgang vom Gipfel des Vulkans Cotopaxi. Auf Galápagos die ersten Begegnungen mit Walhaien und Hammerhaien.

Eigene Website:

Anzeige

Social Media

Nach oben