von Daniela Schetar und Friedrich Köthe

AgriturismoVom Reiz des Landlebens

Polizzi Generosa, Agriturismo Giardino Donna Lavia © Sabine Lubenow / DuMont Bildarchiv

In Sizilien ist Agriturismo, die italienische Variante von "Ferien auf dem Bauernhof", besonders weit verbreitet. Das Landleben genießen, Land und Leute und deren kulinarische Traditionen kennenlernen – das klingt doch nach perfektem Urlaub, oder?

"Fühlt euch wie zu Hause – ich komme gegen sechs zurück!", steht auf dem Zettel an der Türe des Agriturismo Donna Lavia unterhalb des Bergstädtchens Polizzi Generosa in der Madonie, einer Gebirgsregion südlich von Cefalù, die sich bei Aktiv- und Individualreisenden als Wander- und Biker-Paradies immer größerer Beliebtheit erfreut. Ganz still ist es hier vor diesem Anwesen aus dem 13. Jahrhundert, das wohl einmal ein Kloster war und in dessen ehemaligem Kreuzgang ein Esel genüsslich am Klee knabbert. Ein Fensterladen schlägt, keine Menschenseele ist zu sehen. "Entschleunigung" nennt man den Prozess, dem ein hektischer, von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit eilender Reisender unterworfen wird, wenn er plötzlich auf dem sizilianischen Land in einem Kreuzgang mit Esel strandet. Nach einigem nervösen Hin und Her, dem Auspacken der Koffer und einem Streifzug durchs Haus bleibt uns nichts anderes übrig, als eben zu entschleunigen.

Karin und Luigi Frasconà kauften das Anwesen im Jahr 1998. Damals steckte die sizilianische Agriturismo-Bewegung noch in den Kinderschuhen, aber eben genau so wollte es das junge deutsch-italienische Paar auch haben: authentisch, mit frischer Küche aus selbst gezogenen Garten- und Wildgemüsen, selbst gekästem Ricotta, jahreszeitlich bestimmt. Ihre Wahl fiel auf Donna Lavia, ein ehemaliges Klostergut mit altem Wachtturm in einem fruchtbaren, von Kanälen durchzogenen Tal, dessen Wasserrechte nach einem 1500 Jahre alten, von den Arabern ersonnenen System verteilt wurden. Es liegt im Herzen der Madonie. Im Winter kann man hier sogar Ski fahren.

Der kulinarische Himmel auf Erden

Kurz nach der Eröffnung kamen wir durch einen Zufall nach Donna Lavia und waren von der herzlichen Aufnahme und der Küche begeistert. Damals musste man noch lange Anfahrtswege in Kauf nehmen, um einen Agriturismo-Betrieb zu finden: Über holprige Feldwege waren wir manches Mal ewig unterwegs, nur um am Ende festzustellen, dass der schlecht ausgeschilderte Agriturismo unauffindbar blieb. Hatte man ihn aber gefunden, dann erlebte man den rustikal-kulinarischen Himmel auf Erden, mit grünem Spargel und wildem Mangold im Frühjahr, getrockneten Tomaten und Oliven im Herbst, den einmalig aromatischen und nur hier wachsenden fagioli badda – kleinen, rundlichen Bohnen –, mit Wildkräutern gewürzten Lammfilets, einer sämigen Minestrone und feinem Landwein …

Rund 300 Agriturismo-Betriebe gibt es mittlerweile auf Sizilien, und sie unterscheiden sich deutlich voneinander: Da gibt es jene, die ein paar einfache Zimmer in ihrem Landhaus vermieten, ein Frühstück servieren, mit den Gästen sonst aber nichts am Hut haben. Dann die Idealisten mit dem ganzheitlichen Konzept, die etwas von ihrem und dem sizilianischen Alltag vermitteln möchten. Und die Kategorie der Luxus- Landgüter mit Pool, Tennisplatz, antiken Möbeln, eleganten Salons und Feinschmeckerrestaurants, die zusehends größer wird. Wie also auswählen? Die meisten Betriebe sind gut im Internet präsentiert und werden über die Dachorganisation Agriturismo Sicilia vermarktet.

Auf Donna Lavia ist’s nun vorbei mit der Ruhe: Luigi ist untröstlich, uns nicht persönlich empfangen zu haben, aber er musste die Schafe scheren. Der Koch ist eingetroffen, und Karin kommt braungebrannt von einem Ausflug ans Meer zurück, den sie mit anderen Gästen unternommen hat. Beim Abendessen im gemütlichen Restaurant mit rustikalen Holztischen und unverputzten Steinwänden wird bei köstlicher Caponata viel gequasselt und gelacht. Danach, unter dem kühlen Gebirgshimmel der Madonie, verkosten wir noch eine Runde Grappa.

Agriturismo-Betriebe

Zentrale Buchungsstelle:
www.agriturismosicilia.it

Donna Lavia, Contrada Donna Laura (von Polizzi Generosa
5 km auf der SS 643 Richtung Collesano), Tel. 092 15 51 104,
www.giardinodonnalavia.com

Agriturismo Tenuta Gangivecchio, Contrada Gangi Vecchio,
Gangi, Tel. 092 16 02 147,
www.gangivecchio.org

Camillo Finazzo, C. da Baida Molinazzo, Balata di Baida,
9 km von Scopello in den Hügeln, Tel. 092 43 80 51,
www.agriturismofinazzo.it

Don Mauro, C. da Cugno di Canne, Tel. 09 31 94 10 25,
www.donmauro.com

Torre Salsa, Siculiana, Monte Allegro bei Eraclea Minoa,
Tel. 092 284 70 74,
www.torresalsa.it

Terrenia, Via C. da Filomena, Frazione Trapitello/Taormina,
Tel. 094 25 29 49,
www.agriturismoterrenia.it


Sizilien: Die besten Reiseführer
DuMont BILDATLAS Sizilien
DuMont BILDATLAS Sizilien
9,95 €
KAUFEN
DuMont direkt Reiseführer Sizilien
DuMont direkt Reiseführer Sizilien
11,99 €
KAUFEN
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Sizilien
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Sizilien
17,99 €
KAUFEN
DuMont Reise-Bildband Sizilien
DuMont Reise-Bildband Sizilien
24,99 €
KAUFEN
DuMont Kunst-Reiseführer Sizilien
DuMont Kunst-Reiseführer Sizilien
25,90 €
KAUFEN
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Oberitalien
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Oberitalien
25,99 €
KAUFEN
Das Große Alpen Panorama Sommer, plano in Hülse
Das Große Alpen Panorama Sommer, plano in Hülse
19,95 €
KAUFEN
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Süditalien
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Süditalien
24,99 €
KAUFEN

Social Media

Nach oben