Von Zürich ins SkiparadiesDie schönsten Wintersportgebiete der Schweiz

Ski fahren in Davos © blende64 / istock.com

Allmählich setzt bei Wintersportfreunden die Vorfreude ein. Bereits im Oktober sind die ersten Skipisten in der Schweiz in die Saison 2014/2015 gestartet. Zürich bietet auch in diesem Winter die perfekte Ausgangsbasis zu einigen der schönsten Pulverschneegebiete der Alpen.

Nur 90 Straßenkilometer vom Flughafen Zürich entfernt liegt mit Engelberg-Titlis das größte Skigebiet der Zentralschweiz. 82 Pistenkilometer bieten Abfahrten für Anfänger wie Profis. Dank des über 3.000 Meter hohen Gletschers dauert die Saison von Oktober bis Mai. Neben Skifahrern und Snowboardern bietet Engelberg-Titlis auch Langlaufloipen, Schneeschuhtrails und Wanderwege. Für zusätzlichen Nervenkitzel sorgt der „Titlis Cliff Walk“, eine Hängebrücke 500 Meter über dem Abgrund. Ein besonderes Highlight ist am 20. und 21. Dezember das FIS Weltcup Skispringen Engelberg.

Zwischen Zürich und Chur bietet der Flumserberg neben Carving und Schlittenhundefahrten auch nachts Pistenspaß. Donnerstags und samstags kann die drei Kilometer lange Rodelstrecke Prodalp-Tannenheim bei Scheinwerferlicht hinab gerast werden. Kein Geheimtipp mehr ist auch das Nachtskifahren freitags auf der Chrüz-Piste.

Im Skigebiet Andermatt-Gemsstock kommen besonders Freerider auf ihre Kosten. Jenseits der Piste warten unberührte Hänge in teilweise gesichertem Terrain sowie viele natürliche Sprünge und Drops.

Freestyle-Fans dürfte es in dieser Wintersaison vor allem auch nach Laax ziehen. Dort eröffnet am 6. Dezember die größte, permanent betriebene Halfpipe der Welt. Die Anlage mit einer Länge von 200 Metern steht allen Gästen offen und ist bis April geöffnet.

Die neue Saison beginnt im Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide erst am 29. November, dafür aber mit einem erweiterten Wegenetz für Winterwanderer und herzlichem Gelächter: Vom 4. bis 14. Dezember ist der Ort Gastgeber des Arosa-Humor-Festivals, die größte Comedy- und Kleinkunst-Veranstaltung der Schweiz.

Davos bietet weit mehr als Kongresse und das Weltwirtschaftsforum. Das Skigebiet Davos Klosters wirbt mit 320 Kilometern an schneesicheren Pisten, 59 Transportanlagen und drei familienfreundlichen Bergen um Wintersportler. Gleich nebenan wartet in Parsenn Davos Klosters mit zwölf Kilometern eine der längsten Abfahrten Europas.

Engadin St. Moritz im Kanton Graubünden ist zwar rund drei Fahrstunden von Zürich entfernt. Einer der berühmtesten Kurorte und traditionsreichsten Wintersportplätze der Alpen lohnt die Anreise aber allemal. „Hier wurde 1864 der Wintersport erfunden, und bis heute wird er nirgends stilvoller zelebriert“, verspricht St. Moritz seinen Besuchern. Dazu gehören auch kulinarische Genüsse, die in 34 Bergrestaurants geboten werden. Am 6. Dezember feiert St. Moritz 150 Jahre Wintertourismus, auf dem Programm steht auch ein Open Air Konzert von Xavier Naidoo.


Social Media

Nach oben