Anzeige

Zu Fuß unterwegsSchottland "per pedes"

Der "Old Man of Hoy" auf der Insel Hoy © VisitScotland

Das Zusammenspiel von ursprünglicher Landschaft, rauer Naturgewalt und mystischer Sagenwelt lässt Schottland fast unwirklich erscheinen. Am eindrucksvollsten erfahren Sie die besondere Atmosphäre, wenn Sie sich zu Fuß auf den Weg durch das Land machen.

Zu Fuß durch Schottland

Wer die atemberaubende Natur und die geschichtsträchtigen Orte Schottlands hautnah erleben möchte, ist mit einer Reise zu Fuß gut beraten. Majestätische Berge wie der Ben Nevis, der höchste Berg Großbritanniens, nebelige Hochmoore und tiefschwarze Seen wie Loch Ness prägen die raue Urlandschaft der Highlands und lassen Sie in eine mystische Atmosphäre eintauchen. Auch die tragische Vergangenheit des Landes und die vielen geschichtsträchtigen Spuren in Form keltischer Steinkreise, verfallener Burgen und einsamer Schlachtfelder tragen zur besonderen Stimmung Schottlands bei.

An der zerklüfteten Küste mit ihren fjordähnlichen Meeresarmen (Firths) können Sie Seehunde, Wale, Delfine und Riesenhaie beobachten und hautnah erleben. Vogelfans kommen auf den vorgelagerten Orkney- und Shetland-Inseln sowie den Äußeren Hebriden mit ihren riesigen Seevogelkolonien auf ihre Kosten. Sogar der Steinadler hat in Schottland wieder ein Zuhause gefunden.

Schottlands Fernwanderwege

Schottland bietet unzählige Wanderrouten, die Ausschilderungen lassen jedoch häufig zu wünschen übrig. Wenn Sie also nicht sicher sind im Umgang mit Karte und Kompass oder eine geführte Tour mit Wikinger Reisen unternehmen, sollten Sie sich besser einen der vier gut beschilderten Fernwanderwege aussuchen.

  • Einer der schönsten und bekanntesten Wanderwege in Schottland ist der West Highland Way. Die abwechslungsreiche Route führt von den hügeligen Lowlands durch ausgedehnte Wälder bis in die Highlands. Hier findet auch jedes Jahr das „West Highland Way Race“ statt, ein Marathon-ähnliches Rennen, bei dem allerdings eine 150 Kilometer lange Strecke an einem Stück gelaufen wird.
  • An den West Highland Way schließt sich mit 117 Kilometern der Great Glen Way an. Absolutes Highlight der Tour ist Schottlands bekannteste Attraktion: Loch Ness.
  • Der 120 Kilometer lange Speyside Way, der von der Nordsee zu den Grampian Mountains führt, ist besonders für Whisky-Fans empfehlenswert. Direkt am Wegesrand begegnen Ihnen hier einige der bekanntesten Whisky-Brennereien.
  • Der letzte der vier überregionalen Fernwanderwege ist der Southern Upland Way. Er führt auf 340 Kilometern durch das Grenzgebiet zu England von der West- zur Ostküste.

Wikinger Reisen: Wanderreisen für jeden Anspruch

Sie sind wanderbegeistert, wollen aber nicht alleine reisen? Sie möchten einen abwechslungsreichen Urlaub, die Organisation aber lieber in erfahrene Hände geben? Dann könnten geführte Wanderreisen eines Aktivreise-Veranstalters genau das sein, was Sie für Ihre Schottland-Tour suchen. So bietet zum Beispiel Wikinger Reisen leichte bis anspruchsvolle Wandertouren in überschaubaren Gruppen für bis zu 24 Personen. Gut ausgebildete, deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter führen Sie sicher an Ihr Ziel. 

Erkunden Sie Schottland lieber auf eigene Faust? Auch hier bietet Wikinger Reisen eine große Auswahl an individuellen Touren. Egal, ob Sie mit Ihrem Partner, Freunden oder Bekannten unterwegs sind - Wikinger Reisen kümmert sich um alles Organisatorische. Vom Transport des Gepäcks zu den Zielen der Tagesetappen über Kartenmaterial mit markierten und sonst eher dürftig ausgewiesenen Wanderrouten bis zur Übernachtung in kleinen, familiengeführten Unterkünften hilft der Anbieter dabei, Ihre individuelle Wanderreise so angenehm wie möglich zu gestalten.

Links zu ausgewählten Wikinger Reisen:


Social Media

Nach oben