Anzeige

Ein Wochenendtrip zu zweit in Europas HauptstadtLiebeserklärung an Brüssel

Das Atomium – Wahrzeichen Brüssels

Warum Brüssel das perfekte Ziel für ein Wochenende zu zweit ist? Die europäische Metropole hat viel mehr zu bieten als Pommes und trockene Politik - die kulturellen und kulinarischen Überraschungen der Stadt lassen sich am besten gemeinsam entdecken.

Es folgt: der ideale Plan für einen Kurztrip zu zweit.
Und das Beste? Mit ein bisschen Glück können Sie den auch gewinnen!

Freitag:

Wer einmal Brüssels Jugendstilfassaden im Licht des späten Nachmittags gesehen hat, um den ist es garantiert geschehen. Wie gut, dass das Hotel Husa President Park so zentrumsnah liegt. Nach dem Check-In ist der historische Marktplatz Grand’Place erster Anlaufpunkt. An der Touristen-Info mit der Brussels Card eingedeckt, die zahlreiche Vergünstigungen garantiert, geht es ab dem Zentralbahnhof mit einem der berühmten roten Hop-on-hop-off Busse von Open Tours weiter. Die haben schon so manchem die Stadt und ihre vielen Facetten näher gebracht.

Eine Brüsseltour startet natürlich im Europa-Viertel. Im Parlamentarium zum Beispiel, das kostenlos und multimedial EU-Politik abseits von Fernsehdebatten zur Wirklichkeit werden lässt. Wieder den roten Bus bestiegen, wartet schon das Atomium, Brüssels Wahrzeichen. Drinnen erfährt man einiges zur Weltausstellung 1958 und zum Leben der 50er-Jahre. Nebenan rückt die EU noch ein bisschen näher zusammen: Im Park „Mini Europa“ schafft man die schönsten Sehenswürdigkeiten der mittlerweile 28 Mitgliedsstaaten im Handumdrehen. Beim Abendessen in der Avenue Louise gibt es also einiges zu besprechen – so viel Welt an einem Fleck erlebt man selten.

 

Samstag:

Noch mit Kaffeeduft in der Nase und frühstücksverwöhnt geht es zum Kultursamstag. Auf dem Mont des Arts liegt der imposante Palast der schönen Künste – BOZAR. Internationale klassische und moderne Ausstellungen finden hier ihr Zuhause auf Zeit. Anschließend verblüfft das Werk des belgischen Surrealisten und Weltmann Magritte im Magritte-Museum.

So angefüllt mit neuen Eindrücken kommt der Burger im Hard Rock Café an der Grand’Place gerade recht. Weiter führt der Weg in die royalen Sankt-Hubertus-Galerien. Hier geht es allerdings ausnahmsweise nicht um Kunst, sondern um Luxus und Lebensqualität in edlen Geschäften und gemütlichen Cafés unter den Dächern im Stil der florentinischen Renaissance.

Nach der obligatorischen Stippvisite beim Manneken Pis ist Zeit für die belgischen Garanten für Genuss: Schokolade und Bier. An der Place du Grand Sablon findet man die besten Chocolaterien der Stadt, im Délirium Café tummeln sich die Bierexperten. Die perfekte Vorbereitung für ein typisch belgisches Abendessen in der Rue des Bouchers.

Nach so vielen Spezialitäten ist es schön, auch auf lokale Charaktere zu treffen. Die so genannten Greeters sind internationale Bewohner Brüssels, die Besuchern kostenlos die Stadt aus ihrer Sichtweise zeigen. Authentischer geht’s kaum…

 

Sonntag:

Am Morgen führt eine Jugendstil-Stadtführung, zuvor bei Voir et Dire Bruxelles gebucht, zu versteckten Schätzen. Apropos Schatz – einen ganz anderen Kulturschatz findet man im Hergé-Museum in Louvain-la-Neuve, etwas außerhalb der Stadt. Hier dreht sich alles um das Werk des Vaters von Tim & Struppi. Die Fondation Folon liegt nur einige Kilometer entfernt. Sie beherbergt unter anderem Aquarelle, Gravuren und Skulpturen des belgischen Künstlers Jean-Michel Folon. Doch das muss wahrscheinlich bis zum nächsten Besuch warten, der nach so einem Wochenende eigentlich schon beschlossene Sache ist. So fällt die Abreise am Nachmittag auch nicht ganz so schwer.


Gewinnen Sie eine Wochenend-Reise für zwei nach Brüssel!

Schon auf der Zugreise im Thalys ab Köln nach Brüssel lassen Sie sich in Comfort 1 vom Zugpersonal verwöhnen.

In Brüssel übernachten Sie im komfortablen Hotel Husa President Park, wo Sie neben den zwei Übernachtungen das Frühstück vom reichhaltigen Büffet genießen. Dann heißt es Brüssel entdecken: Mit der Brussels-Card haben Sie 48 Stunden lang viele Vergünstigungen beim öffentlichen Nahverkehr, in Museen und Restaurants. Und bei der Hop-on-hop-off-Sightseeing-Tour von Open Tours können Sie zwei Tage lang beliebig oft in die Busse ein- und aussteigen und verschaffen sich somit den perfekten Überblick über Brüssel. Am Abend Ihrer Wahl genießen Sie ein romantisches Dîner im Restaurant Chou.

Weitere Infos zum Gewinnspiel sowie Ideen für ein perfektes Wochenende in Brüssel finden Sie hier: www.belgien-tourismus.de


Gewinnen Sie eine Wochenend-Reise für zwei nach Brüssel!

Schon auf der Zugreise im Thalys ab Köln nach Brüssel lassen Sie sich in Comfort 1 vom Zugpersonal verwöhnen.

In Brüssel übernachten Sie im komfortablen Hotel Husa President Park, wo Sie neben den zwei Übernachtungen das Frühstück vom reichhaltigen Büffet genießen. Dann heißt es Brüssel entdecken: Mit der Brussels-Card haben Sie 48 Stunden lang viele Vergünstigungen beim öffentlichen Nahverkehr, in Museen und Restaurants. Und bei der Hop-on-hop-off-Sightseeing-Tour von Open Tours können Sie zwei Tage lang beliebig oft in die Busse ein- und aussteigen und verschaffen sich somit den perfekten Überblick über Brüssel. Am Abend Ihrer Wahl genießen Sie ein romantisches Dîner im Restaurant Chou.

Weitere Infos zum Gewinnspiel sowie Ideen für ein perfektes Wochenende in Brüssel finden Sie hier: www.belgien-tourismus.de

Social Media

Nach oben